Thomas Burgener / 
in den Ständerat

Information

An der Energiewende darf nicht gerüttelt werden. Der Ausstieg aus der Atomenergie ist richtig wird die Wasserkraft mittelfristig stärken. Davon wird das Wallis profitieren. Die Wasserkraft als erneuerbare und saubere Energien wird immer einen guten Platz einnehmen. Für den Heimfall muss im Wallis eine reale solidarische Lösung gefunden werden. Wie dies die SP vorgeschlagen hat. Die CO2-Dreckschleudern von Schwarz- und Braunkohlekraftwerken in Deutschland machen die Energiepreise kaputt. Solche Energieträger müssen finanziell belastet werden. Und noch etwas: Wie kein anderer Kanton eignet sich das Wallis für Energiegewinnung aus Wind und Sonne. Dies muss gefördert werden. Dezentrale Produktion wird sich durchsetzen. Mit positiven Auswirkungen auf die Netzlandschaft.